Unity ist tot, hoch lebe yunit. – Der neue Desktop kommt.

Desktop Unity wird zu yunit

Seit Ubuntu 11.04 wird Unity als Standard-Oberfläche genutzt. Aber Ubuntu soll zukünftig in den Bereichen Cloud und IoT wachsen, anstatt in Smartphones und Konvergenz. In diesem Zusammenhang wird zukünftig auch die Desktopumgebung Unity aufgegeben. Ab der kommenden Version Ubuntu 18.04 LTS wird wieder GNOME der Standard Desktop sein.
Ubuntu GNOME ist eine offizielle Variante von Ubuntu mit der vorinstallierten Desktopumgebung GNOME 3. Wer also einen Blick auf das „Look and Feel“ der kommenden Ubuntu Version werfen möchte, kann das bereits jetzt tun.
Am 5. April 2017 gab Mark Shuttleworth bekannt, dass die Entwicklung an Unity eingestellt wird. Kaum ein Tag nach der Bekanntgabe der Aufgabe der Desktopumgebung „Unity 8“ ist bereits der erste Unity Fork im Internet zu finden. Im Git-Repository unity8org ist der Quellcode von Unity 8 abgelegt.

Aus Unity wird yunit

Auf der im Aufbau befindlichen yunit Webseite heisst es: „Nach der Ankündigung von Mark Shuttleworth, die Unity 8-Entwicklung aufzugeben, haben wir es geforked und planen weiter mit dem Projekt zu arbeiten.“
Zur Zeit ist „yunit“ noch ein taufrisches Projekt. Die neue Community sucht Entwickler. Selbst das neue Logo ist noch in Arbeit. Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell die Open Source Gemeinde auf Veränderungen reagieren kann.
Ubuntu 16.04 LTS, noch mit dem Unity Desktop ausgeliefert, erhält noch ca. 4 Jahre Updates und Support. Somit stehen die Chancen gut, dass yunit bis dahin einsatzbereit ist, um Unity abzulösen.

Weitere Linux Alternativen (Distributionen) sind auf distrowatch.com und auf der Startseite meines Blogs zu finden. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen 1. Mai.

yunit Desktop

https://yunit.io
https://yunit.io/blog
https://github.com/yunit-io/yunit

Blogbeitrag von Mark Shuttleworth

https://insights.ubuntu.com/2017/04/05/growing-ubuntu-for-cloud-and-iot-rather-than-phone-and-convergence/

Unity Desktop

http://unity.ubuntu.com
https://wiki.ubuntuusers.de/Unity/

Ubuntu GNOME

https://ubuntugnome.org

 

 

Banner Wolfgramm Services

 

 

Heute letzte Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung!

Heute endet die Anmeldefrist

 

Heute letzte Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung

Leider bereits ausgebucht!

Heute am 16. April um 0:00 Uhr endet die Anmeldefrist für das kostenlose Ubuntu Webinar.

Weitere Infos unter:

https://wolfgrammservices.wordpress.com

 

Banner Wolfgramm Services

ANMELDUNG OFFEN: Kostenloses Ubuntu Online Seminar – am 20.04.2017

 

ubuntu-webinar-logo-2017-termin-april

 

Anmeldung geöffnet: „Ubuntu Grundlagen“ Kostenfreies Online Seminar

Sollten sich ausreichend Teilnehmer einfinden, freue ich mich darauf, erneut ein kostenloses Webinar für Ubuntu Einsteiger und Ubuntu Umsteiger anzubieten. In diesem einstündigen Webinar werden wir die ersten Gehversuche unter dem Betriebssystem Ubuntu machen und die Bedienung des Systems kennenlernen. Zur Anmeldung sendet ihr mir bitte formlos Eure Mail Adresse und Euren Namen zu. Die Registrierung wird von mir per E-Mail bestätigt. Der direkte Teilnahme Link zur Veranstaltung wird danach, ca. 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, per Mail zugestellt. Die Gruppenstärke ist auf 7 Teilnehmer begrenzt. Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Eine Durchführungsgarantie gibt es leider nicht. Eine lokale Ubuntu Installation auf dem Teilnehmer – PC / Rechner ist nicht zwingend notwendig. Für das laufende Jahr 2017 sind nur zwei kostenlose Events geplant. Die Teilnahme mit mobilen Systemen ist ebenfalls möglich. Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen.

 

ACHTUNG: Das Online Seminar ist nach wenigen Tagen bereits ausgebucht.

Leider bereits ausgebucht!

Seminar Inhalte

  • Was ist Linux?
  • Was ist ein Linux Kernel?
  • Was ist eine Linux Distribution?
  • Warum Ubuntu?
  • Die Ubuntu Produktfamilie
  • Ubuntu Einsatzgebiete
  • Programme installieren
  • Ubuntu herunter laden
  • Geeignete Ubuntu Hardware
  • Live Demo am laufenden System der Desktop Version
  • Fragen & Antworten

 

Seminar Termin

  • 20. April 2017 um 20:00 Uhr

Teilnehmeranzahl

  • mindestens 3 Teilnehmer, maximal 7 Teilnehmer

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme

  • Internet Zugang
  • Lautsprecher und Mikrofon oder Headset
  • Browser Chromium / Chrome wird empfohlen

Hilfe zur Teilnahme an der Online Konferenz

Persönliche Voraussetzungen zur Teilnahme

  • Allgemeine PC Kenntnisse

Zielgruppe

  • Ubuntu Einsteiger und Ubuntu Umsteiger

Dauer

  • ca. 1 Stunde bis max. 1,5 Stunden

Seminar Handbuch

 

Anmeldung

English Information for English speaking participants

Dear all,

We are pleased to confirm to have scheduled the following training session which is now open for registration. Kindly process registration accordingly or let us know in case you would not need a seat.

Please note: The training language of this session ( April the 20th ) is German. If you are interested in English sessions, please send an e-mail.

 

Banner Wolfgramm Services

 

Konsolenbefehle bei völliger Ahnungslosigkeit

00-konsolenbefehle-bei-voelliger-ahnungslosigkeit

Die Notwendigkeit unter Linux Konsolenbefehle in das Terminal einzugeben besteht für einen normalen Anwender inzwischen sehr selten. Ist es aber dennoch einmal notwendig, dann kann der Anwender auf viele Hilfsmittel vertrauen.
Die Befehle sind gut dokumentiert und im Internet und in Büchern sind die entsprechenden Erklärungen schnell gefunden. Auch die Generation 60plus wird immer interessierter und fragt bei mir in letzter Zeit immer häufiger an, ob ich bei einer Installation behilflich sein kann. Viren, Malware und das Thema „Sicherheit“ allgemein haben hierbei sicherlich zur Entscheidungsfindung beigetragen.

ubuntu-webinar-logo-2017-termin-april

Weitere Infos zum Webinar am 20. April folgen in Kürze auf diesem Blog!

Nur maximal 7 Teilnehmer.

 

Konsolenbefehle per Copy & Paste

Wurde der richtige Befehl ausfindig gemacht, kann der Anwender den Befehl per „Copy & Paste“ einfach in das Terminal übernehmen. Das heisst: der Befehl wird online aus einer Internetseite oder einer Anleitung heraus kopiert und im geöffneten Terminal eingefügt. Danach wird der eingefügte Befehl mit der Taste Enter im Terminal bestätigt. – Das wars!

Zu diesem Zweck habe ich einige verständliche Anleitungen für meine Anwender entwickelt, die im Bedarfsfall per E-mail an den Anwender geschickt werden können. Weitere diverse Tips zu unterschiedlichen Themen veröffentliche ich hier auf meinem Blog.

01-konsolenbefehl-per-copy-and-paste

Konsolenbefehle per Drag & Drop

Unter Ubuntu besteht die Möglichkeit lokale Dateien, bei gedrückter linker Maustaste, direkt in das Terminal zu ziehen. Dieser Trick erspart dem Anwender die Eingabe eines langen Dateipfads bis hin zu der auszuführenden Datei. In diesem Beispiel heisst die gewünschte Datei „vmware-install.pl“. Nach dem „Reinziehen“ in das Terminal müssen noch die beiden Hochkomma entfernt werden. Sonst kommt es zu einer Fehlermeldung. Danach wird der eingefügte Befehl mit der Taste Enter bestätigt. – Das wars!

02-konsolenbefehl-per-drag-and-drop
Weitere, einfach nachzuvollziehende, Tips sind auf meinem Blog zu finden. Oftmals sind hier auch die notwendigen Befehle zu finden, die der Anwender per „Copy & Paste“ nutzen kann. Blättert einfach mal durch den Kalender. Ich bin sicher, dass für jeden Leser etwas Brauchbares dabei ist.

 

Banner Wolfgramm Services

Bluetooth mit Ubuntu – Out of the box

bluetooth-mit-ubuntu

 

Die Funkverfahren für Bluetooth wurden ursprünglich in wesentlichen Teilen durch den niederländischen Professor Jaap Haartsen und den Schweden Sven Mattisson für Ericsson entwickelt. Andere Teile wurden von Nokia und Intel ergänzt. Bluetooth bildet eine Schnittstelle, über die sowohl mobile Kleingeräte wie Mobiltelefone und PDAs als auch Computer und Peripheriegeräte miteinander kommunizieren können. Der Hauptzweck von Bluetooth ist das Ersetzen von Kabelverbindungen zwischen den einzelnen Systemen.

Der USB 2.0 Micro Adapter BT0015 von Logilink arbeitet unter Ubuntu Out-Of-The-Box. Also: Einstecken und funktioniert. Getestet habe ich den Stick unter Ubuntu 16.04 LTS.
Der USB 2.0 Micro Adapter mit Bluetooth 4.0 Technologie ermöglicht eine Datenverbindung zwischen PC oder Notebook und anderen Bluetooth-fähigen Geräten und hält diese bis zu einer Entfernung von 100 Metern aufrecht.
Der Adapter ist abwärtskompatibel mit den Bluetooth Versionen V1.1, V1.2, V2.0, V2.1 und V3.0. Eine Verbindung mit mehreren Systemen ist gleichzeitig möglich.
Durch den geringeren Stromverbrauch der Bluetooth 4.0 Technologie erhöht sich auch die Akku- Lebensdauer für den Einsatz unterwegs. Der Preis liegt bei ca. 7 bis 13 Euro, je nach Anbieter.

ubuntu-webinar-logo-2017-termin-april

 

Weitere Infos zum Webinar am 20. April folgen in Kürze auf diesem Blog!

Nur maximal 7 Teilnehmer.

 

Logilink Micro Adapter BT0015

  • Chipsatz: CSR BC8510
  • Bluetooth Version 4.0 + EDR
  • Datenübertragungsrate: bis zu 3 Mbit/s
  • Kompatibel mit USB 1.x; 2.x; 3.x
  • Unterstützt Bluetooth Low Energy
  • Unterstützt APT-X stereo Audio Übertragung
  • Reichweite: bis zu 100m
  • Audio-Gateway auf dem PC mit Bluetooth Headset für VoIP, MSN, Skype
  • Teilen / Bearbeiten / Drucken von Dokumenten via Bluetooth

 

Banner Wolfgramm Services

 

Ubuntu Bluetooth Einstellungen

Die Bluetooth Einstellungen erfolgen unter Ubuntu im oberen Panel.

bluetooth-mit-ubuntu

 

bluetooth-mit-ubuntu

Abfrage der aktuell installierten Ubuntu Version

point_release_abfragen

Die Ubuntu LTS-Version 16.04 wird fünf Jahre lang, bis April 2021, durch Updates unterstützt. Um abzufragen welches Pointrelease aktuell installiert ist, wird der folgende Befehl eingegeben.

Eingabe im Terminal

lsb_release -a

Das Ergebnis

Distributor ID: Ubuntu
Description: Ubuntu 16.04.2 LTS
Release: 16.04
Codename: xenial

 

ubuntu-webinar-logo-2017

Weitere Infos zum Webinar am 20. April folgen in Kürze auf diesem Blog!

Nur maximal 7 Teilnehmer.

 

Banner Wolfgramm Services

 

Kostenloses Ubuntu Webinar im April 2017

Kostenfreies Ubuntu Webinar

Weitere Infos zum Webinar am 20. April folgen in Kürze auf diesem Blog!

Nur maximal 7 Teilnehmer.

 

Ubuntu ist ein freies und kostenloses Betriebssystem. Die Entwickler verfolgen mit Ubuntu das Ziel, ein einfach zu installierendes und leicht zu bedienendes Betriebssystem mit aufeinander abgestimmter Software zu schaffen.

Kostenloses Ubuntu Webinar
Ubuntu konnte seit dem Erscheinen der ersten Version im Oktober 2004 seine Bekanntheit und Beliebtheit stetig steigern. Die Nutzerzahl wird auf über 33 Millionen Nutzer geschätzt. Mehr Infos zum Webinar in Kürze hier auf diesem Blog.

Kostenloses Ubuntu Webinar

 

Banner Wolfgramm Services

 

Windows Anwendungen in Ubuntu installieren

Manchmal ist es wünschenswert über Jahre genutzte Programme auch unter Ubuntu zu nutzen. Diese Möglichkeit besteht mit Wine. In der Wine Application Database (AppDB) werden zurzeit 24187 Windows Anwendungen gelistet.
Wine (Wine Is Not an Emulator) ist ein Programm, mit dem man Windows-Anwendungen unter Linux und Ubuntu ausführen kann. Dazu wird keine Windows-Installation auf dem Ubuntu Computer notwendig.

Wine selbst wird über „Ubuntu Software“ installiert.

01-ubuntu-software

Danach kann das Windows Programm über die für Windows übliche Setup Datei unter Ubuntu installiert werden. Über einen rechten Mausklick auf die Setup Datei erscheint der Dialog „Mit Wine Windows Programmstarter…“.

02-wine-windows-programmstarter

Dadurch startet die schon unter Windows bekannte Installationsroutine.

03-setup-routine-startet

Sobald die Installation abgeschlossen ist, kann nun auch die Windows Anwendung selbst gestartet werden.

04-windows-anwendung-gestartet

Wine bietet noch einige Möglichkeiten der Konfiguration wenn es bei den Standardeinstellungen zu Problemen kommen sollte.

05-wine-konfiguration

Windows Programme werden im „Persönlichen Ordner“ im versteckten Ordner „wine“ innerhalb des Verzeichnisses „drive_c“ installiert.

06-verborgene-dateien-anzeigen

Damit diese Ordner sichtbar sind muss in Nautilus unter „Ansicht“ die Option „Verborgene Dateien anzeigen“ aktiviert werden.

Einige Windows-Anwendungen werden nicht in ihrem gesamten Umfang unterstützt. Bei Multimedia und 3D-Grafik gibt es Inkompatibilitäten. Auf der offiziellen Wine-Website gibt es eine Liste mit Anwendungen, die unter Wine funktionieren.
Außerdem wird beschrieben und bewertet welche Funktionen der Anwendungen gut oder weniger gut mit Wine laufen und welche Einschränkungen es gibt.
Weitere Informationen
https://wiki.ubuntuusers.de/Wine/
https://wiki.winehq.org/StartSeite
https://appdb.winehq.org
https://www.winehq.org
https://de.wikipedia.org/wiki/Wine
https://sourceforge.net/projects/wine/

Mit Ubuntu Cleaner das Ubuntu System bereinigen

ubuntu cleaner

 

Ubuntu Cleaner räumt das Ubuntu System auf. Optisch scheint es der bekannte „Hausmeister“ aus Ubuntu Tweak zu sein. Ist Ubuntu bereits länger in Betrieb und es wurden ordentlich auch alle Updates durchgeführt, dann können nach einer Bereinigung durchaus mehrere Hundert MB auf der Platte frei werden. Somit lohnt die Installation von Ubuntu Cleaner auf jeden Fall.

 
Ubuntu Cleaner bereinigt:

  • App caches
  • Apt cache
  • Grafik Vorschauen (Thumbnail cache)
  • Entfernt alte Kernel

Die Installation erfolgt einfach über diesen beiden Befehle im Terminal:

sudo add-apt-repository ppa:gerardpuig/ppa

sudo apt-get update && sudo apt-get install ubuntu-cleaner

 
Weitere Infos
http://www.omgubuntu.co.uk/2016/12/free-space-ubuntu-cleaner-janitor-app

 

 

 

Wolfgramm Professional Services