Eigene Songs mit Hydrogen komponieren

sequenzer, drum machine, mixer, musik, music

 

Hydrogen ist eine erweiterte Drum-Machine, Sequencer und Mixer für GNU/Linux, Windows und MacOS. Sein Hauptziel ist es, professionell und dennoch einfach und intuitiv Drum Pattern-basierte Programmierung zu ermöglichen.
Mit dieser Anwendung können Rhythmen komponiert werden und daraus ein Song erstellt werden. Der Song-Editor enthält die Playliste der einzelnen Musikabschnitte. Diese werden im Pattern-Editor bearbeitet.

Anleitungen, Videos, Dokumentation und ein Forum gibt es auf der Hydrogen Homepage.

Links zu Hydrogen

http://www.hydrogen-music.org/hcms/
https://wiki.ubuntuusers.de/Hydrogen/

 

Banner Wolfgramm Services

 

Advertisements

Ubuntu Download Link

ubuntu download

NEU: Ab sofort gibt es auf der Startseite meines Blogs einen neuen Download Link zu allen Ubuntu Versionen. Selbst die Nostalgie Version „Ubuntu 4.10 (Warty Warthog)“ aus dem Jahr 2004 ist hier noch zu finden. Ich wünsche viel Spass beim Stöbern.

 

Kostenfreie Video – Überwachung mit Zoneminder

Hinter ZoneMinder verbirgt sich eine komplette Video-Überwachungsumgebung, die professionellen Ansprüchen genügt. So kann man die Überwachung beispielsweise Event-gesteuert ablaufen lassen oder Zonen einrichten, die nicht beobachtet werden sollen/dürfen beziehungsweise im Gegensatz dazu als Region of Interest gelten.

Eine Konsole gibt Auskunft über den Status. ZoneMinder läuft nach Aussagen des Anbieters auf allen Linux-Plattformen, nutzt C++, Perl und PHP. Im Falle eines programmierten Events kann man beispielsweise eine E-Mail oder SMS versenden und sich nachträglich die Video-Daten ansehen.

video-ueberwachung

  • läuft auf allen Linux-Distributionen
  • unterstützt Video-, USB- und Netzwerk-Kameras
  • unterstützt Schwenk-/Neigekopf-/Zoom-Kameras
  • benötigt MySQL
  • Hohe Leistung, unabhängige Video-Sicherung und Analyse-Dämonen, hohe Ausfallredundanz
  • Mehrfache Zonen (Regions Of Interest) können pro Kamera definiert werden. Es kann heiße Zonen oder unwichtige Zonen geben.
  • Große Anzahl vorgefertigter Konfigurationen wählbar
  • Benutzerfreundliche Netzwerkschnittstelle, volle Steuerung des Systems und der Kameras sowie Phasenansichten
  • unterstützt Live-MPEG-Aufnahmen und JPEG-Standbilder, mit Statistikdetails
  • E-Mail- oder SMS-Mitteilungen, können auch ein momentanes Foto mit übertragen
  • FTP-Sicherungen für Notfälle

( Text Quelle Wikipedia, abgerufen am 01. Februar 2016: https://de.wikipedia.org/wiki/ZoneMinder )

 

Link zu Zoneminder
https://zoneminder.com

PPA für Ubuntu
deb http://ppa.launchpad.net/iconnor/zoneminder/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/iconnor/zoneminder/ubuntu trusty main

 

Freie Software und Open Source – FrOSCon und FrogLabs am 22. und 23. August 2015

Freie Software und Open Source – das sind die Themen der FrOSCon.
Jedes Jahr im Spätsommer veranstaltet der Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit Hilfe der LUUSA und des FrOSCon e.V. ein spannendes Programm mit Vorträgen und Workshops für Besucher aller Altersklassen, die Freie Software nutzen, kennenlernen wollen oder selbst entwickeln.
Eine Ausstellung mit Ständen von Open-Source Projekten und Firmen rundet das Angebot ab. Beim Social Event am Samstagabend können sich Besucher, Vortragende und HelferInnen austauschen und zusammen feiern.

froscon august 2015

Die diesjährigen Schwerpunkte sind:

  • „New kids on the net“ – neue Programmiersprachen mit Fokus auf Concurrency und Effizienz
  • „Open Source to go“ – Noch an Deinem Handgelenk, bald schon im Arm?
  • „Next generation infrastructure“ – Everything [Infrastructure, Network, Platform, Software] as a Service
  • „Nachhaltiges Mitwirken“ – Wie man sich ordentlich bei allen Beteiligten bedankt
  • „Eine Dekade freier und offener Software“ – Wie wir uns mit dem Fortschritt wandeln

Veranstaltungsort 2015

Auch dieses Jahr findet die FrOSCon an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin statt. Der Eintritt ist in diesem Jahr frei!

 
Zur FrOSCon Homepage
https://www.froscon.de

Rückblick und Recordings der FrOSCon 2014
http://media.ccc.de/browse/conferences/froscon/2014/index.html

 

froglabs-august-2015

Kinder- und Jugendtrack FrogLabs

Die FrogLabs sind ein Workshop-Programm für Kinder und Jugendliche von etwa 10 bis 16 Jahren, bei dem du gemeinsam mit vielen anderen Gleichgesinnten in deinem Alter an spannenden Projekten aus den Bereichen Informatik und Technik basteln, forschen und lernen kannst.

Du verbringst ein spannendes und unterhaltsames Wochenende in Form einer Freizeit in einer Gruppe von vielen Schülerinnen und Schülern, die dieselben Interessen teilen wie du. Bei der gemeinsamen Übernachtung mit Abendprogramm gibt es viele Möglichkeiten, neue Freundschaften zu schließen.
Das Kinder- und Jugendprogramm „FrogLabs“ wird dieses Jahr von jungen Informatikern selber gestaltet, indem Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Projekte und Ideen in Workshops vorstellen können. Dieses Jahr kostet die gesamte Freizeit, inkl. Wrkshops, Vollverpflegung und zwei Übernachtungen, 50 €.

Zu der Wochenendfreizeit bei den FrogLabs auf der FrOSCon 2015 gehört:

  • Gemeinsame Teilnahme am Abendprogramm der FrOSCon (Grillen, …) am Samstagabend
  • Übernachtung im Schlafwagen, Tourbus oder Wohnwagen im Basecamp Bonn
  • Frühstück, Mittagessen und Abendessen für alle Teilnehmer
  • Einführungsworkshops und Abendprogramm am Freitag

Zur FrogLabs Homepage
http://kids.froscon.de

Weitere Informationen zur FrogLabs 2015
https://www.teckids.org/froglabs_2015_froscon.htm

 
(Textquellen dieses Artikels: FrOSCon Homepages, abgerufen am 14. August 2015)

Ursprung der Interverschlüsselung kommt aus Deutschland

Der Ursprung der E-Mail Verschlüsselung im Internet kommt aus Deutschland. Werner Koch aus Erkrath ist deutscher Hauptentwickler des GNU Privacy Guard (GnuPG oder GPG). Er war ebenfalls Mitgründer, Head of Office und auch deutscher Vizekanzler der Free Software Foundation Europe.

Werner Koch schrieb die E-Mail Verschlüsselungs Software, die von Whistleblower Edward Snowden, von Journalisten und tausenden weiteren Nutzen eingesetzt wird. GnuPG hat sich zum Ziel gesetzt, einer möglichst großen Benutzergruppe die Verwendung von kryptographischen Methoden zur vertraulichen Übermittlung von elektronischen Daten zu ermöglichen.
Kochs Software wird auf der ganzen Welt eingesetzt. Doch bereits 2013 stand das Projekt aus finanziellen Gründen kurz vor dem Aus. Auch freie Software kann nur leben, wenn die notwendigen Mittel für die Infrastruktur, Technik und Mitarbeiter zur Verfügung stehen.

Die Hintergründe und einige Details zur technischen Arbeitsweise sind in diesem Artikel verlinkt. Es bleibt zu hoffen, dass ausreichende Spenden zur Verfügung stehen werden, um die Privatsphäre auch weiterhin ausreichend schützen zu können.

GnuPG-Logo
Link zum kompletten Artikel bei ProPublica
http://www.propublica.org/article/the-worlds-email-encryption-software-relies-on-one-guy-who-is-going-broke

GnuPG Spendenseite
https://gnupg.org/donate/index.html

Gpg4win – eine sichere Lösung zum Verschlüsseln und Signieren von E-Mails, Dateien und Ordner unter Windows
http://www.gpg4win.org/donate-de.html

Der GNU Privacy Guard auf Pro-Linux
http://www.pro-linux.de/artikel/2/187/der-gnu-privacy-guard.html

Open Rhein Ruhr 2014 in Oberhausen

Open Rhein Ruhr 2014 in Oberhausen

Ein Pott voll Software

Die OpenRheinRuhr ist eine Messe mit Kongress rund um das Thema „Freie Software“. Die OpenRheinRuhr 2014 findet am 8. und 9. November 2014 im Rheinischen Industriemuseum in Oberhausen statt.

Zeiten

Samstag, 08. November 2014 – 09:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 09. November 2014 – 09:30 bis 18:00 Uhr

Das Konzept

Freie Software ist aus Firmen, Verwaltungen, Bildungseinrichtungen und Privathaushalten nicht mehr wegzudenken. In der bevölkerungsreichsten Region Europas bietet der OpenRheinRuhr e.V. durch Ausstellungen, Vorträge und Workshops Informationen über Freie Software.

 

Quelle für den obigen Text und Link zur Homepage der Messe

https://www.openrheinruhr.de

 

Ubuntu Seminare

Ubuntu

Wussten Sie das schon? Ubuntu ist ein auf Linux basierendes, von einer Gemeinschaft entwickeltes Betriebssystem für Netbooks, Laptops, Arbeitsplatzrechner und Server basierend auf Debian.
Es enthält alle wichtigen Programme, unter anderem für Zeichnungen, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation, einen Webbrowser und vieles mehr.
Sogar der Videoschnitt ist mit Ubuntu möglich. Ubuntu ist kostenlos. Das gilt auch für Firmen-Versionen und Sicherheitsupdates. Die LTS Versionen werden mehrere Jahre durch Updates unterstützt.

Gerne führe ich ein Seminar für Desktop Benutzer durch.