Partitionen auf USB-Sticks bearbeiten

partition, partitionieren, partitionen, usb stick, usb-stick, usb sticks

 

Ich nutze gerne Live-Systeme auf einem USB-Stick für diverse Tests. Viele Geräte verfügen heute nicht mehr über ein DVD Laufwerk. Auch aus diesem Grund bieten sich USB-Sticks als Ersatz für die guten DVD Scheiben an.

Während der Installation von Live-Systemen werden auf dem Stick Partitionen angelegt. Somit kann später nicht mehr die gesamte Größe des Sticks als normaler Datenträger verwendet werden. Die Partitionen müssen also für eine andere Verwendung wieder gelöscht werden und dann der komplette USB-Stick frisch formatiert werden.

Unter Linux bietet sich GParted für die Konfiguration an. Unter Windows wird DiskPart, ein Befehlszeilendienstprogramm, verwendet. Im Netz existieren bereits einige gute Anleitungen, auf die ich hier an dieser Stelle verlinke.

Partitionen bearbeiten unter Linux

https://mbmr.jimdo.com/mint/linux/usb-sticks-partitionieren/
http://cyber-security-lab.de/usb-stick-effizient-mit-partitionen-nutzen/

Partitionen bearbeiten unter Windows

https://www.taste-of-it.de/windows-partition-mit-diskpart-auf-usb-stick-loeschen-und-erstellen/
https://www.tecchannel.de/a/partitionen-auf-usb-sticks-richtig-loeschen-und-anlegen,2039267
http://praxistipps.chip.de/partitionen-auf-usb-sticks-anlegen-und-loeschen-geht-das_13226
https://www.easeus.de/partitionieren-tipps/einen-usb-stick-neu-partitionieren.html

Partition Wizard Bootable CD

https://www.com-magazin.de/downloads/system-tools/partition-wizard-bootable-cd-193350.html

 

 

Banner Wolfgramm Services

Advertisements

E-Mail Sicherheit – Update 2018

Sichere E-Mail Provider

 

Virenschutz, Spamschutz, Anonymität, Verschlüsselung und Datenschutz werden immer wichtiger. Hier finden Sie eine Liste mit E-Mail Providern, die die Privatsphäre schützen.
Weitere Details zu den Angeboten finden Sie auf den jeweiligen Homepages der Provider und im Privacy Handbuch.

Informationen zu E-Mail Sicherheit im Privacy Handbuch

https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_31.htm

E-Mail Provider

https://posteo.de/de
https://mailbox.org
https://kolabnow.com
https://protonmail.com
https://mailfence.com
https://www.autistici.org
https://riseup.net/de
https://www.aikq.de

Weitere Informationen

https://www.privacy-handbuch.de
https://www.verbraucher-sicher-online.de/thema/e-mail-verschluesselung
https://www.bsi-fuer-buerger.de
https://de.wikipedia.org
http://www.focus.de/digital/internet/tid-31904/sicherheit-im-netz-so-schuetzen-sie-sich-vor-datenspionen-e-mail_aid_1018358.html
https://blog.wdr.de/digitalistan/welche-mail-anbieter-sind-sicher/

 

Banner Wolfgramm Services

WordPress Umstellung auf HTTPS

WordPress Umstellung auf HTTPS

 

Jetzt wird es aber wirklich Zeit! Die Umstellung auf https erhöht die Sicherheit und den Datenschutz der WordPress Website. Wichtige Daten, wie beispielsweise Passwörter und Formulardaten, können nicht unberechtigt durch Dritte abgehört werden. Webseiten mit SSL Zertifikat werden auch besser in den Suchmaschinen gelistet als ungesicherte Webseiten. Weitere technische Details zu https und Zertifikate finden Sie weiter unten in der Linkliste.

Für meine Projekte nutze ich gerne den Provider all-inkl.com. Nach meiner Erfahrung laufen die WordPress Installationen „rund“ und ich bin mit dem Support sehr zufrieden.
Die folgende Kurzbeschreibung ist jedoch grundsätzlich auch für andere Provider gültig. Seit 2015 gibt es die Zertifizierungsstelle Lets Encrypt. Hier können kostenlose SSL Zertifikate bezogen werden. Die Lets Encrypt Zertifikate sind in das KAS Server Kundenadministrationssystem integriert.

In dieser Kurzbeschreibung finden Sie eine Anleitung zu einer automatisierten Umstellung, eine Anleitung für eine manuelle Umstellung und alle notwendigen Links.

WICHTIG:
Erstellen Sie vor der Umstellung auf https unbedingt ein komplettes Backup der WordPress – Seite!

 

Banner Wolfgramm Services

Notwendige Zugriffsrechte

  • Zugriff auf das Kundenadministrationssystem (KAS Server) – Hier wird das Zertifikat beantragt.
  • Zugriff auf das Dashboard der WordPress Webseite – Hier werden die Links zu Grafiken und Verlinkungen von http auf https aktualisiert.
  • Zugriff per FTP auf den Webserver – Hier wird die Weiterleitung in der Datei .htaccess von http auf https aktiviert.

Automatisierte Umstellung mit Really Simple SSL

Das Plugin Really Simple SSL stellt die WordPress Seite (fast) selbstständig auf https um. Nur das SSL Zertifikat muss „außerhalb“ des Plugins beantragt und beschafft werden. Und das Plugin selbst muss natürlich ebenfalls installiert werden.

Manuelle Umstellung auf https

KAS Server

Auf dem KAS Server wird unter DOMAINS der Punkt BEARBEITEN ausgewählt. Dann über den Menüpunkt SSL SCHUTZ der Punkt BEARBEITEN ausgewählt. Nun ein Klick auf LETS ENCRYPT und HAFTUNGSAUSSCHLUSS AKZEPTIEREN. Als nächstes klicken Sie auf JETZT EIN LETS ENCRYPT ZERTIFIKAT BEZIEHEN UND EINBINDEN. Nun warten Sie etwas ab, bis die Einstellungen aktiv sind. Das Auswahl Menü SSL AKTIVIEREN steht jetzt bereits auf JA.

WordPress Dashboard

Weiter geht es nun im WordPress Dashboard. Hier wird nun in allen Pfadangaben http durch https ersetzt. Installieren Sie das Plugin SEARCH & REPLACE.
Suchen Sie in allen Tabellen mit SEARCH & REPLACE nach http://IHRE-WEBSEITE.DE und ersetzen das durch https://IHRE-WEBSEITE.DE. Dabei ist IHRE-WEBSITE.DE hier im Text der Platzhalter für Ihre aktuelle Domain.

Webserver – .htaccess bearbeiten

Weiter geht es auf dem Webserver per FTP. Für den Zugriff auf die Datei .htaccess wird der FTP Client verwendet. Für die Änderungen der Datei .htaccess selbst wird ein Text Editor verwendet.
Ganz oben in der Datei .htaccess einfach den folgenden Code zusätzlich hinein kopieren:

WordPress Umstellung auf HTTPS

 

Damit ist die Umstellung der WordPress Webseite auf https abgeschlossen.

 

Banner Wolfgramm Services

 

Weitere Informationen zur https Umstellung

KAS Server Kundenadministrationssystem
https://kas.all-inkl.com

KAS Anleitung SSL-Zertifikat-Einbindung
https://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/kas/ssl-schutz-ssl-einstellungen/ssl-zertifikat/einbindung-let-s-encrypt-zertifikat_470.html

Better Search Replace
https://de.wordpress.org/plugins/better-search-replace/

Search & Replace
https://wordpress.org/plugins/search-and-replace/

WordPress-Backup-Plugin
https://de.wordpress.org/plugins/backwpup/

FTP Client Software
https://filezilla-project.org
https://winscp.net/eng/docs/lang:de

Zertifizierungsstelle Lets Encrypt
https://letsencrypt.org

Really Simple SSL
https://wordpress.org/plugins/really-simple-ssl/
https://really-simple-ssl.com

Die Datei .htaccess
https://wiki.selfhtml.org/wiki/Webserver/htaccess

IThemes Security (früher bekannt als Better WP Security)
https://de.wordpress.org/plugins/better-wp-security/

So funktionieren digitale Zertifikate und HTTPS
https://www.kaspersky.de/blog/so-funktionieren-digitale-zertifikate-und-https/1024/

Was sind Zertifikate?
https://www.com-magazin.de/praxis/sicherheit/was-sind-zertifikate-7451.html

 

Banner Wolfgramm Services

Ubuntu-Desktop adhoc als Datei-Server im lokalen Heimnetzwerk einsetzen (Anleitung)

Ubuntu-Desktop adhoc als Datei-Server im lokalen Heimnetzwerk einsetzen (Anleitung)

 

Oftmals sollen größere Dateien von einem Rechner auf den nächsten kopiert werden. Sind DVDs oder USB Sticks nicht vorhanden, dann bietet es sich an, die Dateien ad-hoc über das lokale Netzwerk auszutauschen.

Zu diesem Zweck kann mit wenigen Mausklicks ein Ordner auf dem Ubuntu Desktop System freigegeben werden. Auch die erweiterte Freigabe mit den Rechten zum Erstellen von Ordnern und Erzeugen von Dateien in dem freigegeben Ordner sind kein Problem.

Download der Anleitung

Eine bebilderte KURZANLEITUNG zu diesem Thema steht HIER als Download bereit.

 

Banner Wolfgramm Services