Eine Sendung vorbereiten – Bürgerfunk aus Tönisvorst (3)

ine Sendung vorbereiten - Bürgerfunk aus Tönisvorst (3)

 

In diesem Blog – Artikel beschreibe ich kurz, wie ich meinen einstündigen Radiobeitrag zum Thema „Haiti“ geplant und produziert habe. Zunächst galt es einen interessanten Gesprächspartner und ein spannendes Thema zu finden. Wenn man diese Hürde überwunden hat, geht alles wie von alleine.

Schritt 1 – Recherche

Ich habe mich mit dem Thema vertraut gemacht und dazu alles Wissenswerte im Internet, auf Papier und in einem persönlichen Gespräch recherchiert.

Schritt 2 – Struktur schaffen

Danach habe ich alle neuen Informationen in eine Struktur „geformt“. Dabei habe ich zugleich festgelegt, was für mich wichtig ist und was ich als weniger wichtig betrachte.

Schritt 3 – Fragen für das Interview erstellen

Das Interview soll für die Hörer interessant werden und nicht langweilen. Gleichzeitig soll das Interview auch informieren. Nach diesen Kriterien habe ich einen Fragenkatalog entwickelt.

Schritt 4 – Fragen für das Interview an den Interview Partner geben

Ich habe alle Fragen für das Interview an den Interview Partner gegeben. Das stellt sicher, dass der Interview Partner sich auf das Interview vorbereiten kann. Eventuell sind die Fragen nicht sinnig und können verbessert werden.

Schritt 5 – Interview Aufnahme

Endlich kann das Interview in einer gemütlichen Umgebung aufgezeichnet werden. Dazu habe ich jeweils eine Frage mit der entsprechenden Antwort in eine (MP3) Datei aufgezeichnet. Das sorgt für Pausen. Der Interview Partner wird nicht gestresst. Und es sorgt für Flexibilität.
Denn selbst nach der Aufzeichnung könnte die Abfolge der einzelnen Fragen noch modifiziert werden. Die fertigen MP3s werden nachbearbeitet, die Schmatzer und die Versprecher raus. Der Pegel wird angepasst. Erst jetzt sind die MP3s fertig für den weiteren Schnitt im Studio.

Schritt 6 – Final Cut bei StudioTV

Im Studio, zusammen mit Michael Franken, wird jetzt der endgültige Schnitt durchgeführt. Zunächst folgt die Auswahl der Musik. Michael setzt ein Jingle an den Anfang und moderiert das Thema an. Wir setzen Musik ein. Dann folgen die ersten MP3s aus dem Interview. Dann wieder eine Zwischenmoderation, Musik, Interview, Musik, Abmoderation. Als wir fertig werden ist eine komplette Stunde Sendezeit im Kasten. Tatsächlich eine komplette Sendung und nicht ein Beitrag! Wow, so war das nicht geplant! Als am Ende sogar eine telefonische positive Resonanz der Hörer kam war tatsächlich alles perfekt.

Ich arbeite gerne mit modernen Medien und mit Schnittprogrammen. Es gibt nichts Besseres als wenn man am Ende sagen kann: „Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert„. Zitat des A-Teams.

Informationen und Links

http://www.buergermedien.de/buergerfunk/mitmachen/buergerfunk-zertifikat.html
http://www.lfm-nrw.de/regulierung/hoerfunk/lokaler-hoerfunk-in-nrw/sender-und-verbreitungsgebiete.html
http://www.radionrw.de

Studio TV in Tönisvorst

Infos unter: lokalredaktion@studiotv.de oder studiotv@buergerfunk.de
http://www.studiotv.de

Sendeplan Bürgerfunk auf Welle Niederrhein

Bürgerfunk-Sendungen mit journalistischen Themen werden um 20 Uhr gesendet. Musik-Sendungen von Bürgerfunk-Gruppen werden um 22 Uhr gesendet.

Bürgerradioprogrammübersicht von Welle Niederrhein

http://www.buergerfunk.de

Aktueller Sendeplan

http://www.welleniederrhein.de/aktuell/info/infos_769.html?v=show

 

Banner Wolfgramm Services

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s