Erster Alphatest mit dem Messenger uTox erfolgreich abgeschlossen

Der erste Testlauf mit dem uTox Messenger verlief erstaunlich postiv, obwohl es sich immer noch um eine Alpha Version handelt. Zum Einsatz kamen Ubuntu Rechner. Die eingesetzte Hardware war insgesamt schon in die Jahre gekommen. Hier einige Richtwerte zur Orientierung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

+ Dual Core Prozessoren
+ 4 GB RAM
+ Ubuntu 12.04 LTS
+ Diverse Logitech Webcam
+ Microsoft Webcam Cinema
+ uTox als 64 bit Version
+ Headset über USB

Die Installation erfolgte auf einem Testrechner als „uTox binary fuer other Linux“ von der TOX Seite. Auf anderen Rechnern erfolgte die Installation über das shell script (für Debian, Ubuntu, Mint, etc.) von dieser Seite:
https://wiki.tox.im/Binaries

Nach Einrichtung der Quellen über das Script wurde uTox dann über Synaptic installiert.

TOX SHELL SCRIPT

#remove old key
sudo apt-key del 0C2E03A0

sudo sh -c ‚echo „deb https://repo.tox.im/ nightly main“ > /etc/apt/sources.list.d/tox.list‘
wget -qO – https://repo.tox.im/pubkey.gpg | sudo apt-key add –
sudo apt-get install apt-transport-https
sudo apt-get update -qq
echo „Tox Repository Installed.“ (Debian, Ubuntu, Mint, etc.)
echo „You can now install utox, qtox, toxic, ratox and tox-bootstrapd“

ERSTE ERFAHRUNGEN

Die Verbindung wurde nach Übersee getestet und verlief über einen Zeitraum von ca. zwei Stunden mit Bild und Ton stabil und ohne Abbrüche. Auf einem Rechner ließ sich die Kamera scheinbar unmotiviert nicht anwählen, obwohl sie bereits vorher funktionierte. Die Lösung dazu war simpel: Die Kamera in den Einstellungen abwählen und unmittelbar wieder auswählen. Das war der einzige Bug, den wir finden konnten. Der Zeitraum für das Klingelzeichen ankommender Anrufe könnte länger sein, um einen Anruf bequemer entgegen nehmen zu können. Insgesamt ist die Software bereits komplett funktionsfähig, obwohl sie noch als „Alphaversion“ gekenzeichnet ist. Um Freunde einzuladen muss die eigene ID (ein langer Zahlencode) aus dem eigenen Profil an den befreundeten Gesprächspartner gesendet werden. So wird der Gesprächspartner in die Freundesliste aufgenommen. Ebenso kann ein Avatar und ein Nickname definiert werden.

EIN USER ZU TOX

Ein erster User sagt dazu: „Ich habe heute TOX mit Claus getestet und es spielt auf Linux 1a, supereinfach zu bedienen. Besser geht es fast nicht. Installation ist noch einfacher, uTox binary fuer other Linux von der TOX Wiki Seite runterladen, auspacken fertig. Einfach anklicken und loslegen.“

Tox und uTox herunter laden
https://tox.im

Weitere Informationen zum Thema „Skype und Sicherheit“ (externer Link)
https://pay.reddit.com/r/projecttox/comments/35gygh/just_found_out_about_this_project_and_i_have_a/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s