Ist Ihr Heimnetzwerk wirklich ausreichend geschützt?

Das Heimnetzwerk schützen

Können Sie sich vorstellen, dass Fremde auf Ihren Festplatten surfen und sich Ihre privaten Fotos, vertrauliche Dokumente und Videos Ihrer Familie anschauen? IPFire könnte eine einfache Lösung sein, das Heimnetzwerk abzusichern. Sie benötigen dazu einen PC mit zwei Netzwerkkarten. Ein älteres, nicht mehr benötigtes Modell ist meist ausreichend. Auf diesem PC installieren die kostenfreie Software IPFire. Eine kurze Anleitung zur Verkabelung finden Sie in diesem Artikel. Wenn Sie einen Switch verwenden, können Sie auch weitere Drucker, Festplatten, PCs und Laptops in Ihr Netzwerk integrieren.

IPFire

IPFire

IPFire ist eine freie Linux-Distribution, die in erster Linie als Router und Firewall fungiert und sich über eine Webmanagementkonsole konfigurieren lässt. Darüber hinaus bietet die Distribution noch ausgewählte Server-Dienste an und kann bequem zum SOHO-Server erweitert werden.

IPFire

IPFire

Das Baukastenprinzip ermöglicht es dem Benutzer, sich ein nach eigenen Bedürfnissen maßgeschneidertes System zu schaffen. Dieses kann entweder ein sehr kleines System sein, das auch auf altgedienter Hardware wie zum Beispiel einem Intel Pentium der ersten Generation lauffähig ist, oder eben auch ein SOHO-System mit einem modernen Mehrprozessorsystem. Alternativ ist auch die Installation auf einem USB-Stick möglich.
(Textquelle: Wikipedia)

Link zu Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/IPFire

Link zu IPFire
http://www.ipfire.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s